APM-Therapie


Was ist die Akupunktur-Massage (APM)?

Die Akupunkt- oder Akupunktur-Massage ist eine spezielle Form der Massage, bei der Akupunkturpunkte und Meridiane auf der Haut mit dem Massagestäbchen und/oder den Händen stimuliert werden.

Die Akupunktur-Massage baut auf den ganzheitlichen Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auf. Nach ihr bildet Qi, die Lebensenergie des menschlichen Körpers, die in einem dynamischen Gleichgewicht von Yin und Yang durch die Energieleitbahnen (Meridiane) im Körper fliesst.
Krankheiten entstehen, wenn die Harmonie des Yin-Yang-Systems gestört ist und daraus Blockaden der Lebensenergie entstehen.

Wie wirkt die Akupunkturmassage?

Mit der Technik der APM werden Meridiane und Akupunkturpunkte gezielt behandelt, um Blockierungen zu beseitigen, den Qi-Fluss zu stärken oder einen Überschuss an Qi abzuleiten.

Was kann mit der Akupunkturmassage behandelt werden?

Jede Behandlung wird je nach Befund auf den Klienten abgestimmt. So ergeben sich individuelle Therapiekonzepte und erfolgreiche Behandlungsergebnisse.

  • Atembeschwerden
  • Allergien
  • Chronische Schmerzen
  • Entzündungen
  • Erschöpfungszustände
  • Gelenkbeschwerden, rheumatische Erkrankungen
  • Konzentrationsprobleme
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Narben können entstört werden
  • Nervosität, seelische Anspannung
  • Menstruationsprobleme
  • Prophylaktische Behandlungen
  • Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen, Ischias, Hexenschuss
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schmerzen verschiedenster Ursachen
  • Und viele weitere...

       (Die APM- Behandlungsmethode ist auch für Kinder sehr gut geeignet)

Terminanfrage

Herkunft der Akupunkturmassage

Die Technik der Akupunkt-Massage geht auf den deutschen Masseur und  medizinischen Bademeister Wilhelm Penzel (1917-1985) zurück. Seine Beschäftigung mit fernöstlichen Heilmethoden inspirierte Penzel in den 1950er- und 1960er-Jahren dazu, eine eigene Massagemethode zu entwickeln. Diese wurde unter dem Namen Akupunkt-Massage nach Penzel (APM) bekannt.

Klaus Radloff, ein enger Mitarbeiter Penzels, trug in den 1980er-Jahren massgeblich zur Weiterentwicklung der APM bei. So zog er beispielsweise erstmals die Areale der Ohrmuschel zur Befunderhebung heran und entwickelte die sogenannte Ohr-Reflexzonen-Kontrolle (ORK). Daraus entstand dann die Akupunkt-Massage nach Radloff, die auch eine Energetisch-Statische-Behandlung (ESB/APM, manuelle Behandlung der Gelenke und des Beckens zur Aktivierung des Qi-Flusses) einschliesst.

Beide Methoden sind inzwischen vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbreitet.

Ohr-Reflexzonen Kontrolle (ORK)

Die ORK ist ein zuverlässiges Befunderhebungsinstrument. Drucksensible Punkte am Ohr weisen auf die energetischen Zustände der Meridiane und Organe hin. Blockaden im Becken, der Wirbelsäule und der Gelenke werden erkannt.

Durch die APM- Behandlung werden diese Punkte nach und nach abgebaut. Somit ist eine permanente Kontrolle der Behandlung möglich.

Energetisch Statische Behandlung (ESB)

Durch sanfte, schmerzfreie Griffe werden Becken, Wirbelsäule und alle Gelenke der Extremitäten von Blockaden gelöst und so die Beweglichkeit zurück erlangt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK